Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Als Kinesiologin und Bildungswissenschaftlerin interessiert mich, inwieweit die Kinesiologie bei Lernstörungen und Konzentrationsproblemen unterstützend wirken kann.

Meine persönlichen Erfahrungen sprechen für eine gute Wirkung, aber leider ist die Kinesiologie immer wieder heftiger Kritik ausgesetzt, insbesondere fällt häufig der Vorwurf, dass die Kinesiologie nicht wissenschaftlich ist.

Hier frage ich mich, was mehr wiegt:

  • Hilfe im Einzelfall, der immer einzigartig ist, oder aber
  • eine statistische Größe, die ggf. unter künstlich geschaffenen Experimentalbedingungen gewonnen wurde.

Gerade das besondere Vorgehen der Kinesiologie, die mit dem Muskeltest die beste Unterstützung zum jeweiligen Zeitpunkt bieten möchte, lässt sich schließlich kaum in geeigneter Weise erfassen.

Die verschiedenen kinesiologischen Richtungen gehen unterschiedlich mit dem Thema um, und auch der Begriff der Wissenschaft unterlag in den letzten Jahrhunderten einer intensiven Veränderung.

All dies empfinde ich als so spannend, dass ich gerade an einer längeren Arbeit zu dem Thema schreibe, die ich hier nach und nach veröffentlichen werde.

 

Hier geht’s weiter zur Kinesiologie

Advertisements